Neues Catering-Team im Messequartier Dornbirn

Mit der AQUA Mühle Vorarlberg und dem Catering-Team rund um Andreas Meusburger und Alexander Hämmerle konnte die Messe Dornbirn drei Gastronomie-Profis als neue Messe-Caterer gewinnen. Die vorhandene Küche in der Halle 13 wird ganzjährig von der AQUA Mühle verwendet. Meusburger zeichnet sich gemeinsam mit seinem Partner Alexander Hämmerle in erster Linie für die Bewirtung der Messen und Großveranstaltungen verantwortlich. Durch diese Lösung wird die gastronomische Vielfalt am Messegelände gesichert.


Dornbirn. Die neuen Gastronomen der Messe Dornbirn stehen fest. Die AQUA Mühle Vorarlberg, Andreas Meusburger und Alexander Hämmerle übernehmen ab August 2016 das Catering im Messequartier Dornbirn. „Die Großküche in der Halle 13 wird ganzjährig von der AQUA Mühle Vorarlberg verwendet und Großveranstaltungen wie die SCHAU! oder die Herbstmesse werden von den Caterern Andreas Meusburger und Alexander Hämmerle, mit Ausnahme der Sondergastronomieflächen, bewirtet und bei Bedarf von der AQUA Mühle unterstützt“, bringt der Messe-Geschäftsführer Daniel Mutschlechner die Zusammenarbeit auf den Punkt. Wichtig bei der neuen Vereinbarung sei es, die gastronomische Vielfalt, die das Messe- und Eventgeschäft erfordert, zu erhalten und flexibel auf die unterschiedlichsten Anforderungen reagieren zu können. Laut Mutschlechner sei mit den drei Partnern die optimale Lösung gefunden worden. Die anlassbezogene hohe gastronomische Qualität werde mit dieser Lösung gewährleitet und biete auch Raum für Sonderformate wie dem Chef’s Table Bodensee mit internationalen Spitzenköchen oder etwa Grill-Profis im Rahmen der SCHAU!.

Hohe Wertschätzung für Regionalität und Nachhaltigkeit
Bereits im August dieses Jahres wird die AQUA Mühle Vorarlberg vom jetzigen Standort, dem Schulbrüderheim in Feldkirch, in die Küche der Messe Dornbirn übersiedeln. Dort bereiten täglich Gastronomiefachkräfte gemeinsam mit arbeitssuchenden Menschen wochentags rund 1.200 Mittagessen zu, die an 15 Kindergärten, Schulen und verschiedene Betriebe ausgeliefert werden. „Mit Andreas Meusburger, der Messe Dornbirn und der AQUA Mühle Vorarlberg haben sich drei Partner mit gleicher Wertschätzung für Regionalität und Nachhaltigkeit gefunden, die auch den hohen Ansprüchen an Qualität und Gemeinnützigkeit gerecht werden“, beschreibt Florian Kresser, stv. Geschäftsführer bei der AQUA Mühle Vorarlberg die neue Partnerschaft.

Vorteile für das Gastronomie-Geschäft der AQUA Mühle Vorarlberg sieht Kresser in der Übernahme der Großküche in der Halle 13: „Mit dem Einzug in die Küche der Messe Dornbirn erhalten Mitarbeiter und Klienten der AQUA Mühle einen modernen und allen Anforderungen entsprechenden Arbeitsplatz. Gleichzeitig wird eine Steigerung der Kapazität in der Produktion hochwertiger Speisen möglich. Wir blicken dem Umzug und der Kooperation mit der Messe Dornbirn mit großer Vorfreude entgegen.“

Besonders glücklich ist Messe-Geschäftsführer Mutschlechner mit den verwendeten Lebensmitteln, die auch der Philosophie und der Strategie der Messe entsprechen: „Gemüse, Obst und Kräuter stammen größtenteils aus dem Anbau im eigenen Garten der AQUA Mühle, der seit Anfang 2016 auch ein zertifizierter Bio-Betrieb der Bio Austria ist. Das Unternehmen ist hier vorbildlich und strebt die größtmögliche Eigenversorgung mit Gartenprodukten an.“ Auch der soziale Gedanke sei laut Mutschlechner nicht zu vernachlässigen, versorge die AQUA Mühle doch Kindergärten und Betriebe mit regionalen, saisonalen Produkten in Bio-Qualität und gebe im AQUA Garten arbeitssuchenden Menschen die Möglichkeit einer Beschäftigung, Qualifizierung und eines Arbeitstrainings.

Meusburger und Hämmerle für Großveranstaltungen zuständig
Andreas Meusburger zeichnet sich gemeinsam mit Alexander Hämmerle für die anspruchsvolle Bewirtung der Großveranstaltungen verantwortlich. Meusburger ist bereits seit knapp einem Jahr der verantwortliche Caterer bei den Eigenmessen und vielen Gastveranstaltungen im Messequartier Dornbirn. Mit der neuen Vereinbarung, gemeinsam mit AQUA Mühle Vorarlberg, wurde die Zusammenarbeit konkretisiert und langfristig besiegelt.

Foto: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder