Messe Dornbirn übernimmt Vorsitz des Messen Austria Verbandes

Messe Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel übernimmt mit 1. Januar 2019 den Vorsitz des Messen Austria Verbandes.


Mit 1. Januar 2019 übernimmt Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel den Vorsitz des Messen Austria Verbandes. Der Vorsitz wandert zwischen den Mitgliedern und wird von der Messe Graz übergeben. Die Arbeitsgemeinschaft Messen Austria ist der Verband der österreichischen Messeveranstalter. Mitglieder sind die größten Messezentren des Landes. Ziel des Verbandes ist der Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern, Weiterbildung der Mitarbeiter sowie das Netzwerken mit ausländischen Messeveranstaltern, Behörden, Interessensvertretungen und Lobbyarbeit.

„Es freut uns ganz besonders, dass wir als westlichste Messe Österreichs nun die Präsidentschaft der Messen Austria für zwei Jahre übernehmen werden. Messen tragen zu einer wesentlichen Wertschöpfung in den einzelnen Regionen und Bundesländern bei und sind natürlich auch Arbeitgeber und Ausbildungsstätte für unterschiedliche Berufe. Gerade die Ausbildung im Messe- und Veranstaltungssektor liegt uns am Herzen, daher arbeiten wir hier mit der DHBW Ravensburg zusammen und bilden derzeit zwei Studierende bei uns aus“, freut sich Tichy-Treimel, die als erste Frau die Präsidentschaft in Österreich für 2019 und 2020 übernehmen wird. Sie ist österreichweit auch die einzige Frau in der Geschäftsleitung einer Messe.

Bild: Übergabe des Vorsitzes. Copyright Messe Graz.
Mitglieder, von links: Hermann Zotter, Messe Graz, Helmut Slezak, Messe Ried, Gernot Krausz, Reed Messen Österreich, Werner Verocai, Messe Innsbruck, Sabine Tichy-Treimel, Messe Dornbirn, Werner Rohrer, Messe Wieselburg, Armin Egger, Messe Graz, Erich Hallegger, Messe Klagenfurt, Oliver-John Perry, Reed Messen Österreich, Robert Schneider, Messe Wels, Markus Tuider, Messe Burgenland, Gerald Schalk, Messen Burgenland

Bilder