Noch bis Sonntag wird auf der Herbstmesse ein buntes Programm geboten

Es ist Halbzeit im Messequartier und die Geschäftsleitung zeigt sich mit dem bisherigen Verlauf zufrieden. Mit spannenden Themenbereichen, Bastelworkshops, Oktoberfest-Stimmung im Mohren-Wirtschaftszelt und zahlreichen Informationsständen bietet das Messe-Wochenende noch einmal ein vielfältiges Programm.


Dornbirn/Vorarlberg. Noch bis Sonntag, den 10. September lädt die Messe Dornbirn zur traditionellen Herbstmesse. Mit weit über 500 Ausstellern, aufgeteilt in sieben Themenbereiche und 15 Hallen, der packenden Hypo-Modeschau und Erlebnisreiches an allen Ecken und Enden, ist die Herbstmesse auch in ihrer 69. Ausgabe wieder der gesellschaftliche Treffpunkt der Vier-Länder Region. Nach den ersten beiden Messetagen zieht Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel bereits eine erste Zwischenbilanz: „Am heutigen Freitag können wir einerseits zwei erfolgreiche erste Messetage verbuchen und andererseits blicken wir voller Vorfreude auf das bevorstehende Wochenende. Obwohl wir die Besucherzahlen erst am letzten Messetag ganz genau wissen, stehen die Vorzeichen sehr gut. Wir sind guter Dinge, die hervorragenden Zahlen der letzten Jahre auch heuer wieder erreichen zu können. Volle Hallen, Schlangen vor den Eingängen und ein gut gefülltes Mohren-Wirtschaftszelt deuten darauf hin. Auf großen Anklang stoßen auch die ermäßigten Nachmittagstickets, ab 15.30 Uhr, die wir heuer erstmals anbieten.“

Workshops in der Kunsthandwerkstraße
Ein Höhepunkt der Herbstmesse ist die Kunsthandwerkstraße in der Halle 7. Erweitert um das Thema „Bastelwerkstatt“ werden selbstgemachte und kreative Produkte von rund 35 Ausstellern zum Kauf angeboten. Wer sich gerne selber kreativ betätigt, findet zudem zahlreiche Bastelutensilien. „Was eine Messe unter anderem auszeichnet ist der persönliche Austausch und vor allem der hohe Erlebnischarakter. Dies wird beim Schwerpunkt ‚Kunsthandwerkstraße trifft Bastelwerkstatt‘ deutlich“, weiß Projektleiterin Helga Boss. „Denn neben dem Angebot der Aussteller werden täglich spannende Workshops und Vorführungen angeboten.“ Auf dem Programm stehen laut Boss etwa Kalligraphie-, Erzähl- und Krippenfiguren-, Näh- oder Bastelworkshops sowie Glaskunst-Vorführungen.

„Nacht der Tracht“ im Mohren-Wirtschaftszelt
Auch geselliges Beisammensein bei guter Verköstigung und zünftiger Musik sind fixe Bestandteile im Dornbirner Messequartier. Am Mittwoch und Donnerstag sorgten bereits Blasmusikkapellen, ein Party-DJ und die Hatler Seniorenmusik für die richtigen Klänge. Am heutigen Freitag heißt es „Atemlos durch die Nacht“, beim großen Stimmungswettbewerb mit Special Guest Geri der Klostertaler. Und am Samstagabend wird bei der „Nacht der Tracht“ zum großen Oktoberfest an die Bars und die Weinlaube geladen. Für die musikalische Untermalung wurden keine geringeren als die Albfetza, aus dem benachbarten Deutschland engagiert. Der Startschuss zur Partynacht fällt mit dem traditionellen Mohren-Fassanstich, um 19:45 Uhr, mit Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, dem Geschäftsführer der Mohrenbrauerei, Heinz Huber sowie Sabine Tichy-Treimel. Für den Ausklang im Mohrenwirtschaftszelt sorgen am Sonntag der ORF-Frühschoppen, mit Lojze Dolinar mit seinen echten Oberkrainern sowie Die Grenzwärtigen und dem anschließenden großen Aufmarsch der Dornbirner Blasmusikkapellen.

Informatives und wertvolle Aufklärung
Sehenswert ist auch der Stand des Österreichischen Bundesheeres. Hier werden die Alpinausrüstung der Gebirgsjäger oder die neuesten Fahrzeuge vorgestellt. Auch umfangreiche Informationen und Antworten auf alle Fragen rund um das Bundesheer werden geboten.

Wertvolle Aufklärungsarbeit wird in der Halle 8 geleistet. Die Know Your Status Kampagne von LIFE+, dem Verein hinter dem Life Ball, informiert über den HI-Virus. Um zu zeigen, dass HIV-Tests ganz normal sind und um die Hürden zu verringern, bietet LIFE+ gemeinsam mit der Aids Hilfe Vorarlberg neben Infomaterial auch kostenlose und anonyme Tests an.

Weltgymnaestrada lüftet Geheimnis am heutigen Freitag
Die Vorbereitungen zur 16. Weltgymnaestrada, die vom 7. bis zum 13. Juli in Dornbirn stattfindet, laufen bereits auf Hochtouren. Wie rege das Interesse an der internationalen Sportveranstaltung ist, zeigen die knapp 5.000 Personen aus 18 Ländern, die beim Gewinnspiel zur Bestimmung des Namens für das Maskottchen mitgemacht haben. Die Ziehung der Hauptpreise und die Bekanntgabe des Namens finden am heutigen Freitag, um 14 Uhr, in der Halle 10 statt.

Die Herbstmesse hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, das Mohren-Wirtschaftszelt am Freitag und Samstag bis 2 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr. Der Eintritt zum Abendprogramm ist ab 18 Uhr kostenlos.

FACTBOX
69. Herbstmesse in Dornbirn

6. bis 10. September 2017

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr; Wirtschaftszelt: Mittwoch bis 22 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 9 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 7,50 Euro, Senioren: 7,50 Euro, Kinder (6 – 14 Jahre): 4 Euro; Nachmittagsticket (ab 15.30 Uhr): 4,50 Euro ; ab 18 Uhr gratis Eintritt ins Mohren-Wirtschaftszelt; Ermäßigungen mit der Hyper-Card, der aha card sowie dem Vorarlberger Familienpass.

Themenbereiche: Ernährung & Genuss | Gesundheit & Wellness | Mode & Schönheit | Guter Rat & Information | Bau & Energie | Wohnen & Einrichten | Haushalt & Küche

Außerdem mit dabei: „Kunsthandwerkstraße trifft Bastelwerkstatt“, Mohren-Wirtschaftszelt, Rummelplatz, Hypo-Modeschau, Ländle-Halle, Burgenland, AK-Kultur-Café, Familienprogramm und der Radler-Treff u.v.m.

Gratis-Anreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg: Gratis An- und Abreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und im Bahnverkehr von den Grenzbahnhöfen Lindau (D), Buchs, St. Margethen (CH) und St. Anton a. Arlberg mit dem Messe-Kombiticket – dieses ist in allen Bussen oder an den ÖBB-Automaten erhältlich – oder mit gültiger Messe-Eintrittskarte. Alle, die am Mittwoch und Donnerstag zwischen 10 und 11 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad anreisen, können die Messe gratis besuchen.

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder