Vier-Länder Lieferantenbörse als innovatives Kontaktforum

Am Freitag, den 12. Juni 2015, fand mit der Vier-Länder Lieferantenbörse ein neues Messeformat in Dornbirn statt.


Dornbirn. Das neue Messeformat „Vier-Länder Lieferantenbörse“ fand am Freitag, den 12. Juni, erstmals im Haus der Messe in Dornbirn statt. Ca. 40 Lieferanten aus der Bodenseeregion präsentierten den rund 220 Einkäufern ihr Angebot aus den Bereichen Mechatronik, Elektronik, Metall und Kunststoff. Daneben informierten zahlreiche Experten über Themen zu grenzüberschreitenden Kooperationen. Die gebündelte Darstellung der regionalen Wirtschaftskraft,  die Anbahnung neuer Geschäftsbeziehungen sowie der Ausbau der Netzwerke waren die vorrangigen Ziele der Veranstaltung. „Die positiven Rückmeldungen der Aussteller zeigen uns, dass diese Ziele erreicht werden konnten“, bestätigt die Projektleiterin Katharina Schulz.

Durchaus zufrieden mit der Premiere war Messe-Geschäftsführer Daniel Mutschlechner: „Die Vier-Länder Lieferantenbörse fördert die heimische Wirtschaft und zeigte einmal mehr, welche Fülle an hochkarätigen Unternehmen unsere Region aufzuweisen hat. Wir freuen uns, dass wir das Projekt gemeinsam mit unseren Partnern, der Wirtschaftsstandort Vorarlberg GmbH (WISTO) und der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV), umsetzen konnten.“ Laut Mutschlechner arbeitet die Messe auch in Zukunft intensiv an der Entwicklung neuer und dem Ausbau bestehender Messeformate.

Kontakt Vier-Länder Lieferantenbörse:
WISTO, Alexandra Giesinger, Telefon +43 5572 55252-12, alexandra.giesinger​(at)​wisto.at
Messe Dornbirn, Katharina Schulz, Telefon +43 5572 305 428, katharina.schulz​(at)​messedornbirn.at

Bilder