Willkommen Frühling - die 5. SCHAU! im Messequartier Dornbirn

Fünf SCHAUplätze mit inspirierenden Highlights, ein umfangreiches Rahmenprogramm und bewährte Klassiker machen die Vorarlberger Frühjahrsmesse SCHAU! vom 5. bis zum 8. April zum Erlebnis für die ganze Familie. Am heutigen Donnerstag präsentierte die Messeleitung die Inhalte der 5. SCHAU!


Dornbirn. Mit über 550 Ausstellern ist die SCHAU! die größte Frühjahrsmesse in der Region. Mit den fünf SCHAUplätzen Garten, Wohnen, Freizeit, Mobilität und Genuss zieht der Frühling ins Messequartier ein. „Die SCHAU! knüpft direkt an die com:bau an, die Anfang März sehr erfolgreich über die Bühne ging. Wo es bei der com:bau um die Errichtung, die Sanierung oder den Kauf des Eigenheims ging, findet man auf der SCHAU! die dazu passende Einrichtung und die Gartengestaltung“, erklärt Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel.

Fünf SCHAUplätze und ihre Highlights

„Die bewährten SCHAUplätze präsentieren auch heuer wieder Highlights für die Besucher“, berichtet Projektleiterin Marion Schneider. „Die SCHAU! kann mit allen Sinnen genossen und erlebt werden.“

Der SCHAUplatz Garten zeigt eine exklusive Auswahl an Besonderheiten wie den schon im Vorjahr beliebten Vierländergarten. Liebevolle Accessoires laden zum Bummeln, Stöbern und Finden ein.

Im SCHAUplatz Wohnen wird es „hygge“, die dänische Gemütlichkeit zieht in das größte Wohnzimmer des Landes. Die Firma BoConcept zeigt dänisches Design mit urbanem Einfluss. Erfrischung gibt es in unmittelbarer Nachbarschaft im Wohncafé der Lebenshilfe. Menschen mit Behinderungen, die in der Kantine.L, dem Gastronomiebereich der Lebenshilfe Vorarlberg arbeiten, werden mit einer Auswahl an kleinen Speisen und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.

Auf der Yoga-Bühne im SCHAUplatz Freizeit motiviert Daniela Micheluzzi-Metelko stündlich zu einer entspannenden Yoga-Einheit. Verschiedene Sportvereine nutzen diese Möglichkeit zum Training. Dazwischen gibt es auf der Freizeitbühne allerhand Preise und Gewinnmöglichkeiten bei den österreichischen Lotterien. Auch für die Liebhaber des Kunsthandwerks bietet der SCHAUplatz Freizeit einiges: die KreativSCHAU! präsentiert einzigartige Kunsthandwerke, welche mit Liebe und Sorgfalt produziert wurden. An traditionellen Marktständen werden handgefertigte Werkstücke aus Holz, Keramik, Stoff, Metall, Glas oder Recycing-Material verkauft.

Der SCHAUplatz Mobilität präsentiert die neuesten Modelle von Tesla, Skoda, Mitsubishi, Kia und Ligier. Für all jene, die sich auf zwei Rädern wohler fühlen, werden Fahrräder, E-Bikes und E-Scooter ausgestellt. Der Vorarlberger Verkehrs Verbund präsentiert das Angebot des öffentlichen Verkehrs. Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit, in die Pedale zu treten. Für Jung und Alt gibt es Go-Karts jeder Größe, die auf der Teststrecke getestet werden können.

Die neue Street-Food-Arena im SCHAUplatz Genuss bietet für jeden Geschmack etwas - ob mild oder scharf, kalt oder warm, süß oder herzhaft. Mit dabei der 11er Genussbus, mit speziellen Burgern und Kartoffelspezialitäten. Regionale Köstlichkeiten werden in den Bauernwelten serviert. In der Halle 14 wird in gewohnter Manier nach Herzenslust eingekauft. Wie bereits in den letzten Jahren kann der Einkauf dann beim Ikouf-Service abgegeben werden.

Rahmenprogramm mit prominenten Gästen

Interessant wird es bei der AK BuchSCHAU!. Wie bereits zur letzten SCHAU! lesen prominente Redner aus ihren Büchern und stehen für Fragen und Autogramme zur Verfügung. „Es dreht sich bei der AK BuchSCHAU! alles ums Lesen und den Genuss, erzählt Nina Winkler von edition v. „5.000 Bücher von Neuerscheinungen bis Messe-Schnäppchen, einladende Leseecken, kulinarische Spezialitäten und auf der Bühne prominente Gäste wie Hera Lind, Erik Schinegger oder Yvonne Hofstetter liefern ein spannendes Programm für alle Leseratten“. Das edition v Bistro steht unter dem Motto „Buch & Genuss“, bietet ausreichend Platz um sich in Bücher zu vertiefen und bei gutem Kaffee und exklusivem Wein die SCHAU! abseits des Trubels zu genießen.

Die NaturSCHAU! gibt allen Besucher die Möglichkeit, unsere Natur mit all ihren Facetten unverfälscht zu erleben. „Wir zeigen auf der Messe unter dem Titel NaturSCHAU! unsere drei Schwerpunkte: Archaische Naturerlebnisse, Bogensport und Barrierefreiheit, erzählt Thomas Knödler von Expeditionen ins Freie. „Die Themenschwerpunkte sind dabei das BowCamp und die OASE-K77 Akademie, bei der wir handwerkliche und musische Tätigkeiten in ihrer einfachsten Form präsentieren und man bei vielen Stationen zum Mitmachen animiert wird“. Musikalisch lässt die NaturSCHAU! auf der Green Target Bühne die Messetage ausklingen.

Neu präsentiert sich die Genussbühne. Von Donnerstag bis Samstag besteht die Möglichkeit, die brotbackende Bäuerin und Bloggerin Christina zu treffen. Die aus „Backen mit Christina“ bekannte Seminarbäuerin Christina Bauer gibt auf der Messe eigene Workshops. Am Sonntag dreht sich auf der Genussbühne alles um das Thema Cup Cakes. In Workshops werden Cup Cakes gebacken und verziert, die im Anschluss auch selber vernascht werden dürfen.

Internetbekanntheiten haben in der Jungen Halle ihren Auftritt. Am Freitag besuchen die drei Bloggerinen Nathalie Céline, InspiredbyDzeni und Celina Blogsta die SCHAU! und stehen für Fragen und Autogramme zur Verfügung. Am Samstag besucht ChaosFlo44 die SCHAU!. Der österreichische Youtubestar hat eine Million Abonnenten und postet regelmäßig Videos zum bekannten Open-World-Spiel Minecraft. Auf der Messe steht er zwei Mal auf der Bühne, erzählt seine Story und gibt anschließend Autogramme.

20 Jahre Junge Halle

Seit zwei Jahrzenten trifft sich die Jugend im Frühling im Messequartier. Das wird mit einem Jubiläumsprogramm gefeiert: Am Donnerstag wird traditionell der Jugendredewettbewerb direkt auf der SCHAU! in der Jungen Halle durchgeführt. Eine digitale Schnitzeljagd führt durch die Junge Halle, die Jugendorganisationen präsentieren sich und auf der Bühne findet ein kurzweiliges Programm statt. „Viele Jugendliche trainieren und üben den ganzen Winter für ihren Auftritt auf der Aktionsbühne der Jungen Halle, erzählt Elmar Luger von der Jugendabteilung der Stadt Dornbirn. „Seit 20 Jahren bietet die Junge Halle ein attraktives Programm und ist das Ergebnis einer vorbildhaften Zusammenarbeit zwischen Jugendorganisationen, der Messe, des Land Vorarlbergs und der Stadt Dornbirn, berichtet er weiter. „Die Jugendarbeit in Vorarlberg ist einzigartig und hat weit über die Grenzen Vorarlbergs hinaus Beispielcharakter“.

Klassiker dürfen nicht fehlen

Neben den neuesten Trends und Highlights dürfen auch die beliebten Klassiker der SCHAU! nicht fehlen. Im Freigelände Nord lädt der SCHAUgarten zu Inspirationen, die ModeSCHAU wird zum Live-Erlebnis für alle modebewussten Fashionfreunde und ein spannendes Kinderprogramm sorgt für beste Unterhaltung bei den kleinsten Messebesuchern. Auch das Messe-Hennele, die Burgenland-Halle oder der Radlertreff sind weitere fixe Bestandteile der 5. SCHAU!.

5. SCHAU! Die Vorarlberger Frühjahrsmesse
05. bis 08. April 2018

http://schau.messedornbirn.at
SCHAUplätze: Freizeit, Mobilität, Garten, Genuss, und Wohnen
Highlights: Vierländergarten, Bauernwelten, Go-Kart-Bahn, Yoga-Bühne, Street Food, KreativSCHAU, u.v.m.
Programm: AK BuchSCHAU!, NaturSCHAU!, Junge Halle, Genuss-Bühne
Klassiker: ModeSCHAU, Burgenland Halle, Kinder-Ländle, Radlertreff, Messe-Hennele u.v.m.

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.
Fotocredits: Messe Dornbirn oder wie angegeben. 

Bilder